logo caritas 737x90 dummy

Rund 800 Beratungsbesuche machen die Mitarbeiter unseres Pflegedienstes jährlich. Seit April diesen Jahres ist nun unser Beratungsteam unter neuer Besetzung für Sie unterwegs. Nach einigen Monaten ziehen Renate Hauck und Brigitte Franssen ein sehr positives Resümee zu ihrem neuen Aufgabenbereich.

„Es macht mir sehr viel Spaß unsere Senioren und deren Angehörige zu Hause zu besuchen und Frage und Antwort in Sachen Pflege zu stehen. Es ist schön, dazu beizutragen, dass Senioren weiterhin in ihrem gewohnten Umfeld leben können.“

Jeder Pflegebedürftige der Pflegegeld bezieht und ausschließlich von Angehörigen betreut wird, muss diesen Beratungsbesuch mindestens zweimal im Jahr bei seiner Pflegekasse nachweisen. Ziel der Beratungsgespräche ist für uns vor allem die Pflegesituation zuhause mit Fachwissen zu unterstützen. Welche Leistungen stehen der Familie zur Verfügung und wie können diese optimal kombiniert werden sind wesentliche Inhalte.   

„Wir sprechen auch häufig mit den Angehörigen darüber, welche Möglichkeiten es gibt, wenn die Pflegeperson plötzlich ausfällt. Die Fülle der Möglichkeiten ist vielen Familien nicht bekannt.“ sagt Frau Franssen.

Neben diesen Fragestellungen geht es auch darum jederzeit einen Ansprechpartner zu haben. „Wenn ich meine Visitenkarte abgebe mit den Worten ´Sie können sich jederzeit bei mir melden` sind viele Angehörige erleichtert und ich merke, dass es ihnen eine Gewisse Sicherheit im Pflegealltag gibt.“ erwähnt Frau Hauck zufrieden.

Die Beratungsbesuche werden von der Pflegekasse gezahlt und können bei Bedarf um eine kostenfreie ausführliche Schulung zuhause ergänzt werden. Wir danken allen Pflegebedürftigen und deren Angehörigen für ihr Vertrauen und freuen uns auf die Besuche der nächsten Jahre.

­