logo caritas 737x90 dummy

Regelmäßige Testungen, Maskenpflicht, Impfung... wir gehen optimistisch ins neue Jahr! Auch 2021 ist höchste Vorsicht im Umgang mit Corona geboten. Unsere Mitarbeiter sind sich Ihrer Verantwortung bewusst und haben viele Kontakte erheblich eingeschränkt. Zusätzlich werden alle Mitarbeiter in der Sozialstation und in der Tagesstätte Johannesberg zweimal wöchentlich getestet und tragen bei allen Kontakten FFP2-Masken.

Wir möchten allen Angehörigen und Senioren Mut zu sprechen! Wenn Sie uns brauchen, sind wir für Sie da... auch neue Patienten werden selbstverständlich aufgenommen!

Gemeinsam sind wir stark und werden die Pandemie meistern!

Auch in unserer Seniorentagespflege zieht langsam Weihnachtsstimmung auf...

Gestern feierten wir gemeinsam mit unseren Gästen ein schönes Nikolausfest. Neben Stollen und Weihnachtspunsch konnten selbstgemachte  Plätzchen und ein auf die Gäste zugeschnittenes Nikolausprogramm genossen werden. Der Weihnachtsbaum wurde am Tag zuvor liebevoll von den Senioren geschmückt und wird uns nun die ganze Adventszeit besinnliche Atmospäre liefern. Trotz Corona ist die Stimmung sehr gut und die erste Adventszeit in unserer neuen Einrichtung ist sehr gemütlich... Natürlich kann nur unter strengen Auflagen gesungen werden und das fehlt allen Beteiligten in der Adventszeit sehr. Aber nun gilt es zusammenzuhalten, geteiltes Leid ist halbes Leid... Gute Stimmung teilen ist das Motto und das gelingt uns sehr erfolgreich!

Liebe Kinder,

nun müsst ihr schon so lange wegen Corona zu Hause bleiben und vielleicht langweilt ihr euch schon ein bisschen. Genauso geht es auch unseren Omas und Opas, die wir von der Caritas Sozialstation besuchen. Manche fühlen sich sogar etwas allein, weil sie ja nun weniger Besuch von ihrer Familie bekommen dürfen.

Gerne möchten wir unseren Seniorinnen und Senioren ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Deswegen möchten wir euch bitten, schnappt euch eure Buntstifte und malt ein tolles Bild.

Gerne dürft ihr auch ein paar Zeilen dazu schreiben (Mama und Papa helfen bestimmt).

Schickt uns bis zum 15.05.2020 euer schönstes Bild.
Schreibt bitte euer Alter und Adresse auf den Einsendeumschlag, denn unter den eingesendeten Bildern möchten wir 3 kleine Geschenke verlosen.

Adresse:

Caritas Sozialstation St. Stephanus e.V.

Brunnenstraße 40

63768 Hösbach

 

Wir freuen uns auf Eure tollen Werke

Liebe Kinder,

vielen Dank für die tollen Bilder, die bisher bei uns eingegangen sind... Uns haben tierische und blumige Grüße erreicht und einige tolle Portraits haben uns schwer beeindruckt.

Heute haben wir die ersten Kunstwerke an unsere Patienten weitergegeben und konnten damit viel Freude verschenken.

Toll, dass Ihr so fleißig seid und macht weiter so! Wir geben alle Bilder garantiert weiter.

 

Wir freuen uns über jedes Bild, dass bis 15. Mai bei uns oder in einer unserer Zweigstellen (Glattbach und Heinrichsthal) eingeht!

 

Viel Spaß beim Malen...

 

Adresse:

Caritas Sozialstation St. Stephanus e.V.

Brunnenstraße 40

63768 Hösbach

 

Wir freuen uns auf Eure tollen Werke

Wir suchen Pflegefach- und Pflegehilfskräfte in der ambulanten Pflege!

Du arbeitest wohnortnah in einem empathischen Pflegeteam.
Wir schätzen deine Leistung… auch finanziell!
Und nutzen alle Möglichkeiten der Sonderzahlungen!
Außerdem fördern wir dich individuell nach deinen Stärken!

Fragen zum Job? Bewirb dich oder ruf einfach an... 06021 56666

 

Rund 800 Beratungsbesuche machen die Mitarbeiter unseres Pflegedienstes jährlich. Seit April diesen Jahres ist nun unser Beratungsteam unter neuer Besetzung für Sie unterwegs. Nach einigen Monaten ziehen Renate Hauck und Brigitte Franssen ein sehr positives Resümee zu ihrem neuen Aufgabenbereich.

„Es macht mir sehr viel Spaß unsere Senioren und deren Angehörige zu Hause zu besuchen und Frage und Antwort in Sachen Pflege zu stehen. Es ist schön, dazu beizutragen, dass Senioren weiterhin in ihrem gewohnten Umfeld leben können.“

Jeder Pflegebedürftige der Pflegegeld bezieht und ausschließlich von Angehörigen betreut wird, muss diesen Beratungsbesuch mindestens zweimal im Jahr bei seiner Pflegekasse nachweisen. Ziel der Beratungsgespräche ist für uns vor allem die Pflegesituation zuhause mit Fachwissen zu unterstützen. Welche Leistungen stehen der Familie zur Verfügung und wie können diese optimal kombiniert werden sind wesentliche Inhalte.   

„Wir sprechen auch häufig mit den Angehörigen darüber, welche Möglichkeiten es gibt, wenn die Pflegeperson plötzlich ausfällt. Die Fülle der Möglichkeiten ist vielen Familien nicht bekannt.“ sagt Frau Franssen.

Neben diesen Fragestellungen geht es auch darum jederzeit einen Ansprechpartner zu haben. „Wenn ich meine Visitenkarte abgebe mit den Worten ´Sie können sich jederzeit bei mir melden` sind viele Angehörige erleichtert und ich merke, dass es ihnen eine Gewisse Sicherheit im Pflegealltag gibt.“ erwähnt Frau Hauck zufrieden.

Die Beratungsbesuche werden von der Pflegekasse gezahlt und können bei Bedarf um eine kostenfreie ausführliche Schulung zuhause ergänzt werden. Wir danken allen Pflegebedürftigen und deren Angehörigen für ihr Vertrauen und freuen uns auf die Besuche der nächsten Jahre.

Wir freuen uns über den Beginn der Baumaßnahmen an der Tagespflege in Johannesberg.

Sicher sind es Freudentränen, die da vom Himmel kommen, mit diesen Worten begrüßte Alexander Fuchs, 1. Vorsitzender des St. Johannesvereins, am 28. Mai 2019 zahlreiche Gäste bei Regen zum Spatenstich der Tagespflegestätte in Johannesberg.

Im Frühjahr 2020 kann die Seniorentagespflegestätte voraussichtlich eingeweiht werden. Die Räumlichkeiten bieten mit rund 300 qm und einem kreativ gestalteten Sinnesgarten zunächst Platz für 21 Senioren. Das Gebäude wird komplett als CO2 neutrales Gebäude errichtet und ist somit Vorzeigeobjekt für unsere Region.

Baupläne und Außenansichten können Sie auf der Homepage der Gemeinde Johannesberg unter folgendem Link ansehen: Tagespflege-Johannesberg

Interessierte Senioren können sich gern auf einer unverbindlichen Liste für einen Betreuungsplatz vormerken lassen. Melden sie sich hierfür einfach telefonisch unter 06021 56666 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Beim 3. Pflegekongress am 10.05.2019 in Bad Bocklet applaudieren mehr als 250 Pflege- und Leitungskräfte der Caritas als Wertschätzung für die wundervolle Arbeit der Pflegekräfte. 

Link zum Video: Applaus für wundervolle Pflege 

Der 3. Pflegekongress fand dieses Jahr im Kurhaus Bad Bocklet statt. An diesem Tag trafen sich Pflegekräfte und Leitungsmitarbeiter von Caritas - Einrichtungen aus ganz Unterfranken um einen Tag der Einkehr und des Austauschs zu genießen. Mit dem Zitat "Tue deinem Leib etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, in ihm zu wohnen" der Heiligen Teresa von Avila begrüßte Domkapitular Clemens Bieber die Frauen und Männer aus Sozialstationen und stationären Senioreneinrichtungen. Dem Applaus der zu Beginn der Veranstaltung allen Pflegekräften gewidmet wurde, schließen wir uns gern an.

Herzliche Einladung zu unseren Vorträgen rund um das Thema
"Die Pflegeversicherung - Welche Leistungen stehen mir zu und wie kann ich sie nutzen?"

In unserer Vortragsreihe im Juli möchten wir Ihnen einen Einblick in die Leistungen der Pflegeversicherung geben. Der Vortrag richtet sich an Betroffene und Angehörige die selbst pflegen oder Hilfsangebote in Anspruch nehmen. Neben wichtigen Fragen zur Erhaltung eines (höheren) Pflegegrads, geht es vor allem um die verschiedenen Budgets die Ihnen zur Verfügung stehen und wie Sie Diese in Ihrer individuellen Situation nutzen können. Durch unsere langjährige Erfahrung können Sie von praktischen Tipps rund um den Pflegealltag profitieren.

Wir würden uns sehr freuen Sie bei einem der folgenden Termine willkommen zu heißen.

08.07.2019   17:00 Uhr
Alte Schule in Heinrichsthal

10.07.2019   17:00 Uhr
Franz - Göhler - Stift in Hösbach

12.07.2019   17:00 Uhr
Mühlenforum in Glattbach

Selbstverständlich ist die Teilnahme kostenfrei. Eine Anmeldung unter 06021 566 66 wäre für unsere Planung von Vorteil.

 

TAG DER OFFENEN TÜR IN DER WOHNGEMEINSCHAFT – Die Wohngemeinschaft im GesundheitsZentrum Glattbacher Mühle lädt zur Besichtigung ein.

 Wir laden Sie herzlich ein, unser Senioren-Wohnprojekt in Glattbach, Hauptstr. 56, zu besichtigen.

Die Projektleitung und die ersten Bewohner begrüßen Sie in den fertiggestellten Räumlichkeiten und beantworten Ihnen alle Fragen rund um das Thema "Wohngemeinschaft". Die ansprechenden Räumlichkeiten garantieren neben der persönlichen Privatsphäre und Individualität gewünschte Möglichkeiten des Miteinanders.

Ausführliche Informationen über die Wohngemeinschaft finden Sie vorab in unserem Download.
WIR FREUEN UNS AUF IHR KOMMEN!

"Dieses Projekt wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert.

Die Caritas-Sozialstation St. Stephanus war am Festwochenende in Goldbach vertreten.

Tag der offenen Tür beim diesjährigen Sommerfest in Heinrichsthal

­